ITB gGmbH

Das Institut für Innovation, Transfer und Beratung ITB wurde am 1. Januar 1996 mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit zwischen regionaler Wirtschaft und den Hochschulen zu verbessern. Getragen wird es von fünf Gesellschaftern, mehrheitlich dem Land Rheinland-Pfalz sowie der Mainzer Volksbank, der Sparkasse Rhein-Nahe, der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer Rheinhessen. Das Institut ist als gemeinnützige GmbH rechtlich und wirtschaftlich selbständig und erhält – nach einer Anschubfinanzierung durch die Stiftung Innovation Rheinland-Pfalz (1996-2000) - keine Grundfinanzierung, sondern muss sich nach wirtschaftlichen Maßstäben selbst finanzieren.

Das ITB möchte einen Beitrag leisten, dass Hochschulen und Unternehmen gemeinsam Mehrwert entwickeln:

- in einem zielgerichteten Lernprozess
- durch wechselseitigen Dialog- durch Übertragung von Wissen durch Interaktion
- aus einem Entstehungs- in einen Verwendungszusammenhang.

Für über 3.000 Kunden haben wir bisher Organisationsaufgaben (Projektmanagement, personelle und finanzielle Projektabwicklung), Steuerungs- und Berichtsaufgaben (Kalkulation, Dokumentation, Risikomanagement oder die Abwicklung von Förderprojekten) sowie Kommunikations- und Marketingaufgaben übernommen. Aktuell sind rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns tätig. Die weitaus meisten von ihnen arbeiten in unseren Geschäftsfeldern Transferstelle Bingen (TSB) und Institut für geothermisches Ressourcenmanagement (igem) im Schnittfeld zwischen Forschung und Anwendung. Mit zahlreichen Professoren der Partnerhochschulen arbeiten wir in ganz unterschiedlichen Projekten – ca 200 sind es insgesamt in jedem Jahr -seit langer Zeit vertrauensvoll zusammen.

In welcher Form wir für Sie als HochschullehrerIn oder als UnternehmerIn tätig werden können, möchten wir gern mit Ihnen persönlich besprechen.

Bitte sprechen Sie uns an!